Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




11.06.98 --

Suche und Anzeige an ihrem 1. Hochversteck

"Ruh, Belana!"

 

Wir fuhren zu meiner Schwester auf den Ponyhof in die Eifel. Dort machte ich zunächst mit meiner Mutter und den 3 Collies einen Spaziergang zwischen den Weiden. Wo uns die Schulpferde - 24 auf einmal - zum Zaun hin entgegenkamen, begannen Aron und Belana laut zu kläffen. Sie hatten einfach Angst. Da ich sie nicht an der Leine hatte, war es schwer für mich, "Ruh!" durchzusetzen. Bevor wir an die nächste Weide kamen, machte ich alle Hunde fest und setzte "Ruh!" entschieden durch. Ich klatschte dafür Belana und Aron zweimal abwechselnd den Kälberstrick auf die Kruppe. Dann war Ruhe. An der 3. Weide war automatisch Ruhe. Ich verfügte "Sitz!", lobte die Hunde und fütterte sie abwechselnd mit Trockenfutter. Auch weitere Pferde, an denen wir vorüberkamen, wurden nicht mehr angebellt.

Nachmittags überredete ich einen Hofbewohner, für Belana Opfer zu spielen. Ich erklärte ihm die Spielregel, deutete auf eine angelehnte Tür in einem Seitenflügel des Hofes und meinte, es genüge mir, wenn er sich dort hinter verstecke und die Tür bis auf einen Spalt zuziehe. Dann drückte ich ihm die Beißwurst in die Hand. Er rannte los, an der von mir vorgeschlagenen Tür vorbei, um den Seitenflügel herum. Ich wußte nicht wohin. "Such und Hilf!" war das von Belana schon sehnlichst erwartete Kommando. Sie rannte los, wollte vor dem Seitenflügel abbiegen. Ich korrigierte sie mit "such hier!" und einer Handbewegung, so daß sie auf der Rückseite des Gebäudes zu suchen begann. Während ich mit meinen Augen krampfhaft suchte, rannte Belana mit hoher Nase zweimal von einem Ende des Tracktes bis zum anderen. Ich befürchtete schon den totalen Reinfall, als sich Belana plötzlich auf halber Strecke frei auf die Hinterpfoten stellte und in Richtung Dachrinne kräftig bellte. Tatsächlich zeigte sich dort jetzt der Kopf unseres flach auf den Dachziegeln liegenden Opfers! Er reichte ihr die Beißwurst hinunter, mit der sie mit stolz erhobener Rute an mir vorbeisauste um im Hof mit mir Nachlaufen und Tauziehen zu spielen. So war die kleine Anzeigeübung, die ich mir vorgestellt hatte, zu einer echten Suche und Anzeige am Hochversteck geworden. Und Belana hatte nicht versagt, nein, sie hatte ihre Arbeit begeistert, schnell und gut gemacht wie ein absolut rutinierter Rettungshund! Das Hin- und Herlaufen unter dem Opfer vor der Anzeige ist korrekt, weil Belana dabei versucht hat, dem Opfer am nächsten zu kommen. Auf das Dach hinaufkommen konnte sie nicht. Alles war perfekt. Sie hatte sich eine ausgiebige Tobephase verdient!

 

 
+ + + Letzte Meldungen + + +

Fox-Lions -- 06.04.2008

Auf unserer Collie-Welpen-Homepage sehen Sie viele neue Bilder von Belana, Aron und ihren Nachkommen sowie ausführliche Infos über unsere Hoobyzucht "Fox Lions"!

+ + +

 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck