Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




09.09.00 --

Spielchen nachmittags und abends im Garten.

Anders im Trab.

 

Wir waren heute ohne die Hunde in der Stadt, um spezielle Sachen zu kaufen, z. B. einen Staubsauger, der mit Wasserwirbeltechnik die Luft sauber wäscht. Er soll für Allergiker zu empfehlen sein, da er sogar Hausstaubmilbenreste und Pollen im Wasser bindet. Tierhaare hoffentlich auch. Die Staubproduktion bei uns ist schon enorm. Neben Haaren und Haarstäuben fand ich einen hohen Prozentsatz an Lehmstaub in unserem Hausstaub. Ich habe den alten Staubsauger in Verdacht, trotz sogenanntem Microfilter, der bei uns dauernd gewechselt wurde, eine Menge Feinstaub gut verteilt zu haben. Erste Saugergebnisse mit dem neuen Gerät sind vielversprechend. Man braucht auch nicht mehr zu lüften, während man saugt. Also latschen einem auch nicht dauernd Hunde mit noch mehr Schmutz an den Pfoten beim Saugen über den Weg. Denn die Hunde nutzten die geöffneten Terrassentüren ganz gerne, um eben mal wieder durch die Wohnung zu laufen. Und alle unsere Fenster sind Terrassentüren, abgesehen vom winzigen Küchenfenster. Als wir nachmittags zurückkamen, wurden die Hunde natürlich erst einmal zum Spielen in den Garten geschickt. Da Anders im ersten Moment draußen immer so aufgeregt ist, ist es schwer, ihn ruhig zu halten. Am besten geht das, indem man erst einmal 5 von 6 Hunde Platz halten lässt und dann ganz geordnet mit nur einem spielt. Ich brauchte 2 Mal den Alphawurf, um Anders das unerlaubte Weglaufen aus dem "Platz!" zu verleiden. Danach war er ganz brav. Anders muss noch Geduld üben. Wenn er erst einmal dran ist, spielt er fröhlich Apportieren und Tauziehen, wenn auch längst noch nicht so ordentlich und zuverlässig, wie seine Schwestern. Das Schöne an Spielchen im Garten ist, dass auch Gladess immer dabei ist und gleichberechtigt ihre Spieleinheiten abbekommt, obwohl sie mit ihrer ungeschickten Motorik natürlich pro Bringen deutlich länger braucht, selbst dann, wenn ich für sie nur wenige Meter werfe. Das Erreichen der "Beute" schafft sie immer noch im Galopp. Das Zurückbringen im Trab ist dagegen extrem bummelig.

 

 
+ + + Letzte Meldungen + + +

Fox-Lions -- 06.04.2008

Auf unserer Collie-Welpen-Homepage sehen Sie viele neue Bilder von Belana, Aron und ihren Nachkommen sowie ausführliche Infos über unsere Hoobyzucht "Fox Lions"!

+ + +

 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck